lädt...
Zurück zur Übersicht
  • Projekt Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau
  • Zeitraum 2017
  • Kunde BLE

Welcher Schiss gehört zu wem?

Die Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau öffnen ihre Hoftüren, um allen Interessierten zu zeigen, woher unsere Lebensmittel kommen und wie moderne Landwirtschaft funktioniert. Mit dem neuen mobilen Infostand kommen sie nun auch vor Ort und machen "Bio live erlebbar". Erster Einsatz war der Bauernmarkt im Kölner Zoo“ am 28. Mai 2017.

Rund um den Kölner Clemenshof präsentieren sich ausgewählte Markthändler aus der Region - darunter auch ein Infostand der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau, an dem das Betriebsleiter Ehepaar Peter Schmidt und Susanne Schulte vom Klosterhof Bünghausen die Landwirtschaft live erlebbar machten.

Der mobile Infostand ermöglicht es, die Netzwerk-Kommunikation langfristig und strategisch um den Bereich Live-Kommunikation zu erweitern. m&p konzipierte den mobilen Infostand zusammen mit dem Designpartner simple. Des Weiteren erarbeitet die Themen-Agentur die jeweiligen Konzepte zur Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen vor Ort und organisiert sowie betreut die Termine.

Weitere Informationen gibt die Pressemitteilung "Welcher Schiss gehört zum wem?"

Schwerpunkt
Leistungen
  • Live-Kommunikation
  • Organisation
  • Social Media
  • Pressearbeit
  • Vermittlungs-Konzepte
Projekt Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau

Immer mehr Menschen möchten wissen, wo und wie ihre Lebensmittel erzeugt werden. Dies erfahren sie am besten vor Ort, zum Beispiel auf einem Hof des bundesweiten Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau. Mehr als 29.000 Betriebe in Deutschland wirtschaften nach ökologischen Richtlinien. Aus dieser Vielfalt hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) 241 Biohöfe für das "Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau" ausgewählt. Diese Biobetriebe öffnen ihre Türen für alle Interessierten und Medien, um ihnen Einblick in ihre Arbeit zu geben. Das Angebot richtet sich an Fachleute genauso wie an Vereine, Familien oder Schulklassen. Die Biohöfe bieten in der Regel Hof- und Feldführungen und führen auch Veranstaltungen zu speziellen Fragestellungen durch.

m&p ist die Koordinationsstelle der Demonstrationsbetriebe und versteht sich als Planungs-, Unterstützungs- und Steuerungseinheit für die Öffentlichkeitsarbeit des gesamten Netzwerkes. Projektpartner ist FiBL Deutschland e.V., Frankfurt.

Weitere Informationen auf demonstrationsbetriebe.de
Einblicke in die Arbeit der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau auf bio-live-erleben.de

Bildgalerie

Mehr zu Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau
Das könnte Sie auch interessieren